Die Grippesaison 2017/2018 forderte erneut unerwartet viele Opfer. Die Gründe dafür muss man nicht lange suchen: Es werden zum einen hauptsächlich Alte und chronisch Kranke geimpft. Das lässt die arbeitende Bevölkerung weitestgehend aussen vor. Ausserdem werden oft bei der gesetzlichen Krankenkasse nur die 3-fach Impfstoffe bezahlt. Beides bildet eine Lücke im Impfpool. Sowohl der weitestgehend nicht geimpfte 4. Stamm als auch die "gesunden" Bevölkerungsschichten bleiben verwundbar. Daher wurde in der Saison 2017/18 teilweise ein Krankenstand von 40% erreicht, ein großer Teil davon grippebedingt. Hier hilft eine betrieblich durchgeführte Impfaktion.
Vorteile:

- Sie erreichen viele Mitarbeiter

- nur sehr geringer Ausfall an Arbeitszeit für Impfen

- Kosten können abgesetzt oder sogar komplett durch die Krankenkassen übernommen werden

- Ihr Ansehen als Arbeitgeber steigt im Bewusstsein ihrer Mitarbeiter

 

Wir impfen in Ihrer Firma, kontaktieren Sie uns!