Schrittmacherpatienten

 

 

Die Anlage eines Herzschrittmachers ist für viele Patienten ein einschneidendes Erlebnis. Insbesondere, da dieser Maßnahme oft eine gravierende Funktionsstörung des Herzens vorausgeht. Der Umgang mit Herzschrittmachern am Arbeitsplatz ist theoretisch gut geregelt, jedoch prinzipiell nur von Experten zu verstehen und lediglich von Medizinphysikern auszurechnen. Auch eine Handlungsanleitung der BG  hilft dabei nur wenig.

Als Verein können wir es unseren Mitgliedern zum Glück einfach machen. Wir besitzen ein Messgerät, das in der Lage ist, elektromagnetische Strahlung zu messen und bei gefährlich hohen Feldstärken einen Warnton abzugeben. Mit diesem Gerät ist es möglich, den Arbeitsplatz zu begehen und nach potentiell gefährlichen Feldern zu suchen. Der Arbeitnehmer kann seine ganz normalen Tätigkeiten durchführen und so in allen Bereichen des Arbeitslebens Sicherheit erlangen.

Normalerweise ist dieses Gerät für jeden Patienten einzeln zu kaufen,  aufgrund unserer Vereinsstruktur haben wir uns jedoch zur Anschaffung eines solchen Gerätes entschlossen und stellen es den Mitgliedern kostenlos zur Verfügung.