Belüftung / Entlüftung

 

Bei der betrieblichen Be- und Entlüftung von Produktionsstätten werden oft Kriterien wie Preis und Einfachheit der Umsetzung als maßgebliche Kriterien verwendet. Oft werden dabei jedoch die Arbeitsmedizinischen Anforderungen nicht betrachtet.

Lüftung im Unternehmen ist nicht trivial. Bereits kleine Änderungen an den Zu- und Entlüftern kann einen massiven Einfluß auf die Luftqualität und die vorhanden Gefahrstoffe in der Raumluft haben. Oft werden diese Betrachtungen auch durch Fremdfirmen nicht vorgenommen.

Auch sind Luftströmungen wichtig. Es gilt Zugluft zu vermeiden.

Die Thermik der Luft ist ebenfalls wichtig, um nicht lufttechnische Kurzschlüsse in der Produktionshalle zu  verursachen.

Solche Überlegungen im Voraus sind um ein vielfaches günstiger, als Umbauten und Änderungen im Nachhinein.

 

Wir helfen Ihnen daher mit Lüftungskonzepten bei der arbeitsmedizinisch korrekten Auslegung und Gestaltung und sparen somit bares Geld für Ihr Unternehmen.

Sprechen Sie Ihren Arbeitsmediziner an.