Gutachten

 

 

Als Arbeitsmediziner werden wir häufig um die Erstellung von Gutachten gebeten. Diese unterteilen sich insgesamt in zwei Gruppen:

 

Arbeitsmedizinische Gutachten

Insbesondere das Arbeitsgericht oder das Familiengericht rufen uns als Gutachter an. Dabei erstellen wir Gutachten bezüglich der Leistungsfähigkeit eines Beklagten, um die Frage zu beantworten ob dieser z.B. die Anzahl der ihm zumutbaren täglichen Arbeitsstunden erhöhen muss. Dies kann insbesondere in Unterhaltsfragen wichtig sein.

 

Verkehrsmedizinische Gutachten

Da der Facharzt für Arbeitsmedizin auch ein Facharzt für Verkehrsmedizin ist, dürfen auch solche Gutachten erstellt werden. Hierbei geht es um die Frage, ob das Führen von Fahrzeugen in Anbetracht von Erkrankungen weiterhin möglich ist. Zum Beispiel fragt die Zulassungsstelle in diesem Fall an, ob ein Verunfallter, der angab, aus gesundheitlichen Gründen einen Unfall gehabt zu haben, in Zukunft weiterhin bedenkenlos ein Fahrzeug führen kann.

Solche Gutachten sind häufig selbst zu zahlen. Die Kosten eines solchen Gutachtens schwanken stark, weshalb eine pauschale Aussage hier nicht möglich ist. Die notwendigen Untersuchungen alleine belaufen sich auf 195 Euro. Hinzu kommt die Erstellung des Gutachtens , die nach Aufwand berechnet wird. Es ist mit Kosten ca. von 500 Euro zu rechnen. Bei Beauftragung zu einem solchen Gutachten sind daher diese 500 Euro als Kaution zunächst zu entrichten.

Es sei der Ordnung halber im Vorhinein darauf hingewiesen, dass auch,  wenn Sie als Auftraggeber ein solches Gutachten bezahlen müssen, das Ergebnis des Gutachtens nicht in Ihrem Sinne sein muss. In keinem Fall kann daher ein "Rückgaberecht" eingeräumt werden.